Dienstag, 7. Dezember 2021

06:26

Homepage-Tipps & -tricks für Webmaster mit Photoshop

Anleitung: Spiegelschrift herstellen mit Photoshop

Um selbst eine Spiegelschrift mit Photoshop herzustellen, gehen Sie folgendermaßen vor: Öffnen Sie dazu ein neues Dokument z. B. in der Größe von etwa 350 x 60px und wählen als Hintergrund die Farbe weiß (white, Hex: FFFFFF, RGB: 255,255,255). Benutzen Sie das horizontale Text-Werkzeug, um den gewünschten Text zu erstellen, der im Anschluss auch gespiegelt werden soll. Wählen Sie z. B. die Schriftfarbe schwarz (black, Hex: 000000, RGB: 0,0,0) sowie die entsprechende Schriftart, -größe, -stil etc. Ggf. kann der Text auch noch mit weiteren Ebeneneffekten aufgepeppt werden, wie z. B. mit einer Musterüberlagerung, Kontur, abgeflachten Kante und Relief etc.

Bild 1: Textebene duplizieren

Textebene duplizieren

Um den Spiegelungseffekt anzuwenden, duplizieren Sie die zuvor erstellte Textebene, indem Sie mit der rechten Maustaste in der Ebenenpalette über das Kontextmenü die » Ebene duplizieren « (siehe Bild 1 rechts). Mit den Tasten [ Strg + T ] kann nun das Duplikat transformiert und somit an der richtigen Stelle positioniert werden. Mit der rechten Maustaste wenden Sie über das Kontextmenü im Bild » Vertikal spiegeln « an, danach ist mit gedrückter Maustaste die Auswahl genau unter die erste Textebene zu schieben.

Bild 2: Verlaufsüberlagerung hinzufügen

Einstellung des Verlaufs

Jetzt benötigt der gespiegelte Text nur noch eine Verlaufsüberlagerung. Stellen Sie dazu in der Werkzeugleiste mit der Taste [ D ] die Vordergrundfarbe auf schwarz und die Hintergrundfarbe auf weiß. Klicken Sie auf das "f"-Symbol (siehe Bild 1 / der rote Pfeil zeigt darauf) unterhalb der Ebenenpalette und wählen über das Kontextmenü "Verlaufsüberlagerung" aus, worauf sich eine Dialogbox öffnet, über die der Verlauf feineingestellt werden kann. Rechts neben dem Verlaufsbalken befindet sich eine Checkbox "Umkehren", die dann auszuwählen ist. Anschließend klicken Sie direkt auf den Verlaufsbalken (nicht aber auf den Pfeil, der unmittelbar daneben angezeigt wird), wodurch sich ein Bearbeitungsfenster für den Verlauf öffnet. Klicken Sie nun unmittelbar unter den Verlaufsbalken, sodass eine neue Unterbrechung entsteht, welcher die Farbe #CCCCCC zuzuweisen ist. Mit der Maus ist die neu erstellte Unterbrechung etwa auf die Position 40% zu schieben. Zum Schluss bestätigen Sie die neuen Einstellungen mit [ OK ] und das Fenster schließt sich automatisch. Die Dialogbox lassen Sie bitte noch geöffnet und wählen über der Checkbox "Schlagschatten" die "Fülloptionen: Eigene" aus und reduzieren darüber die Deckkraft mit dem Regler auf ca. 30 bis 40% unter dem Punkt "Allgemeine Füllmethode" - fertig!

Bild 3: 3D-Effekt hinzufügen

So sieht nun das vollendete Ergebnis aus!

Wer möchte, kann das Ganze noch realistischer darstellen, aber dazu muß die gespiegelte Textebene noch einmal transformiert werden! Mit den Tasten [ Strg + T ] gelangen Sie in den Transformier-Modus. Der untere Rand des Transformierrahmens soll dabei etwas nach rechts geneigt und leicht nach oben geschoben werden, wodurch die Grafik zusätzlich noch einen 3D-Effekt erhält.

Beispiel downloaden und anpassen

Bei Bedarf kann das Beispiel hier im PSD-Format heruntergeladen werden! Sofern Sie über ein Bildbearbeitungsprogramm verfügen, welches PSD-Dateien unterstützt wie z. B. Photoshop; sodann können beide Textebenen mit Ihrem individuellen Text vollständig angepasst werden, da sie in ungerastertem Zustand vorliegen. Greifen Sie daher auf beide Textebenen und überschreiben den Beispieltext durch Ihren eigenen (lediglich muß der Text in beiden Ebenen identisch sein) - ggf. können auch noch weitere Effekte hinzugefügt werden!
[ veröffentlicht am 23.01.2008 / aktualisiert am 08.02.2009 ] ___________________

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

[ Ebenenbearbeitung beim PSD ]





© 2007 - 2021 Copyright by homepage-vorlagen-webdesign.de | Hosted by 1&1 Internet SE

Diese Seite wurde zuletzt am 02.06.2018 17:20 aktualisiert.